Please update your Flash Player to view content.

Sponsoren

Erich Ivinger holt Turniersieg in Passau

Mit einer souveränen Kampfleistung und vier Ipponsiegen siegte WSG Swarovski Wattens Judoka Erich Ivinger beim Osterturnier in Passau. Dabei hatte der 66-Kilo-Mann ein hartes Los erwischt: Im Auftaktkampf schaltete der Routinier mit Patrick Foschum, den aktuell Dritten der Süddeutschen Juniorenmeisterschaften, mit Yuko und Ippon aus. Danach wartete mit David Dussault eine Fixgröße im Bayerischen Judo auf den 66-Kilo-Mann. Diese Hürde meisterte Ivinger im Eilzugtempo mit Waza-ari und Ippon in knapp über einer Minute Kampfzeit und qualifizierte sich so für das Halbfinale gegen den Bronzenen der Bayerischen Meisterschaft, Florian Reitinger vom Europacupsieger Abensberg. Hier packte der Routinier zur Hälfte der Kampfzeit seinen „Spezialschmäh“ am Boden aus und siegte vorzeitig. Im Finalkampf gegen Dimitrios Tsanidis ließ der dreifache Masters-Europameister nichts mehr anbrennen. Einer frühen Waza-ari –Wertung (Halbpunkt), erzielt mit einem Schulterwurf, ließ Ivinger einen Haltegriff am Boden folgen. „Ich bin froh, dass ich mich durchsetzen konnte. Insbesondere da ich die härtesten Brocken in meinem Pool hatte“, so Erich Ivinger nach seinem ersten Auftritt bei einem Einzelturnier in diesem Jahr. 

Judo Wattens auf Facebook